2020_10_28_interview_pflegeazubi_markkleeberg_panorama.jpg
Nicole in der berufsbegleitenden AusbildungNicole in der berufsbegleitenden Ausbildung

Nicole in der berufsbegleitenden Ausbildung im Pflegedienst Markkleeberg

Wir begleiteten Nicole Walter auf Patiententour in Markkleeberg. Sie ist als Pflegehilfskraft im Pflegedienst angestellt und absolviert nebenbei berufsbegleitend ihre Ausbildung zur Altenpflegerin. Dabei sammelten wir viele, auch sehr bewegende Eindrücke von ihrer täglichen Arbeit und kamen mit ihr zu Denkansichten und ihren persönlichen Zielen ins Gespräch.

Pflege; Pflegedienst; Altenpflege

Bereits 26 Jahre hat Nicole in der Pflege als Hilfskraft gearbeitet. Dabei war sie in drei Pflegeheimen und zwei Krankenhäusern hier in der Region sowie in Rheinland-Pfalz angestellt. Vor gut einem Jahr hat sie sich entschlossen ihre Fachkraftausbildung anzugehen. Ihre zwei Kinder im Alter von 4 und 11 Jahren sind ihr Lebensmittelpunkt. Wir sind begeistert von ihren Erfahrungen aber auch Erkenntnissen und wie man mit plötzlichen Planänderungen im Leben, umzugehen lernt.

 Nach ihrer zweiten Elternzeit stand für Nicole der Entschluss fest, nicht mehr im Pflegeheim zu arbeiten. So kam sie nach Markkleeberg in unseren Pflegedienst.

„Der Pflegedienst hier, war das Beste was mir passieren konnte. Ich habe schon sehr viel gesehen und erlebt. Ich möchte einfach eine gute Pflege für die Patienten machen dürfen.“

Im Alter von 17 Jahren startete sie in der Pflege. Den Umgang mit den Menschen schätzt sie seit je her. Kein Tag gleicht dem anderen, es gibt immer etwas Überraschendes. Wenn sie zu ihren Patienten fährt, weiß sie nie was sie erwartet, wenn sie die Wohnungstür öffnet. Sie ist begeistert, ihr Wissen anwenden und dennoch individuell auf die Patienten eingehen zu können. Darüber hinaus schätzt sie den Austausch mit den Kollegen sehr: Fälle oder spezielle Fragen können im Team besprochen, fachliche Meinungen ausgetauscht und Lösungen erarbeitet werden. Nicole empfindet dies als sehr große Wertschätzung.

„Mein Ziel ist es in zwei Jahren Fachkraft zu sein.“

Äußerst interessant, auf den Punkt gebracht und individuell auf die Schüler eingehend, so beschreibt Nicole den Unterricht im DRK Bildungswerk Leipzig. Sie ist angenehm überrascht, wie gut der Lehrstoff vermittelt wird, da sie auch nur beschränkt Zeit hat, die Lerninhalte nach der Schule zu wiederholen. Denn in ihrer „Frei“zeit liegt die volle Konzentration bei ihren Kindern.

Wir wünschen Nicole viel Kraft und Erfolg für ihre berufsbegleitende Ausbildung.

 

 

Interview wurde am 28.10.2020 geführt