Header.jpg
Kitaleiterin Villa KunterbuntKitaleiterin Villa Kunterbunt

Kitaleiterin Villa Kunterbunt

Wir sind zu Besuch in der größten Kindertagesstätte unseres Kreisverbandes, in der „Villa Kunterbunt“ in Schkeuditz. Derzeit werden hier 211 Kinder in ihrer Entwicklung begleitet.

Leiterin der Kindertagestätte ist Angelika Geipel. Sie trägt für sämtliche Geschehnisse in ihrer Einrichtung die Verantwortung. „So genau kann ich gar nicht sagen, woher mein Interesse zum Beruf des Erziehers gekommen ist. Ich habe als Jugendliche ein freiwilliges Praktikum in einem Kindergarten absolviert. Danach wusste ich ‚Du willst mal Kindergärtnerin werden‘!“, berichtet sie uns.

1975 hat Angelika Geipel die zweijährige Ausbildung zur Kindergärtnerin beendet und ist seitdem in dem Beruf tätig. Ihre Erfahrungen als Führungskraft reichen bis ins Jahr 1989 zurück. Durch die Trennung Deutschlands gab es in Ost und West unterschiedliche Entwicklungen des Berufsbereichs mit unterschiedlichen Berufsbezeichnungen und verschiedenen Ausbildungsinhalten. Das westdeutsche Bildungssystem sah eine einheitliche Ausbildung zum Erzieher für das gesamte Altersspektrum von 0-18 Jahre  vor. Nach der Wende wurden im Zuge einer Anschlussqualifizierung sämtliche ostdeutschen Erzieherberufe zum „staatlich anerkannten Erzieher“ zusammengefasst und das Personal entsprechend umgeschult.

Im Vergleich zur heutigen Zeit, wo Kita-Plätze rar sind, wurden in den 90er Jahren Kindertageseinrichtungen wegen zu geringer Auslastung geschlossen oder mit einer anderen Einrichtung im selben Ort zusammengelegt. Aus diesem Grund wurde die „alte“ DRK Villa Kunterbunt in der Lindenstraße geschlossen und mit einer bestehenden Kindertagesstätte (Virchowstraße) zusammengeführt. „Das war keine einfache Zeit, weil wir in ein bereits bestehendes Krippen- und Kindergartenteam mit separater Leitung gekommen sind. Nach einiger Zeit und gemeinsamer Konzeptentwicklung fanden wir uns als Team zusammen.“, erinnert sie sich. Seitdem ist Angelika Geipel Leiterin der DRK-Kindertageseinrichtung „Villa Kunterbunt“ in der Virchowstraße in Schkeuditz.

Gern erinnert sie sich auch an die Zeit zurück, als der Kita Bereich beim DRK erstmals aufgebaut wurde und alle Kollegen bei der Konzeptionierung und Neugestaltung mitwirken konnten. Genauso ein Höhepunkt in ihrer beruflichen Laufbahn war der Umbau der Villa, welches für alle Beteiligten eine organisatorische und logistische Meisterleistung darstellte. Denn trotz fortwährenden Baumaßnahmen hatte die Villa Kunterbunt weiterhin geöffnet, um die Kinder zu betreuen.

„Mir ist es wichtig als Leiterin einer Kindertageseinrichtung, neben den vielfältigen Aufgaben auch den persönlichen Kontakt zu allen Kindern und Mitarbeitern, durch regelmäßige Rundgänge, zu pflegen. Dadurch fällt es mir nicht schwer alle 211 Kinder mit Vornamen anzusprechen. Besonders stolz bin ich auf unsere 2013 gegründete AG ‚Sani Kids‘. Diese Kinder kennen das Verhalten in Notsituationen genau, Versorgen von kleinen Wunden, Verletzte trösten und beruhigen sowie bei Bedarf Hilfe holen. In diesen Situationen entwickeln die Kinder ein starkes Wir-Gefühl. Sich zum ‚kleinen Ersthelfer‘ ausbilden zu lassen, ist ein spezielles Angebot unserer Kita „Villa Kunterbunt“, welches wir unseren Kindern zur Verfügung stellen.“

Um ihren pädagogischen Auftrag gerecht zu werden, wird Angelika Geipel von zwei stellvertretenden Kitaleitern/innen und 30 Kollegen aus den Bereichen Küche, Hauswirtschaft und Erziehung gestärkt.