EinblickEinblick

Sie befinden sich hier:

  1. Orientierung
  2. für Schüler
  3. Einblick

Erfahrungsbericht einer Ferienpraktikantin

Franzi absolvierte im Sommer 2018 ein freiwilliges Ferienpraktikum in der Geschäftsstelle unseres Kreisverbandes. Sie lernte den Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Personalmarketing kennen. In den 14 Tagen ihres Praktikums war sie verantwortlich für die Recherchearbeiten zum Pressespiegel, Video- und Fotodokumenation von Veranstaltungen und das Führen von Interviews. Die Ergebnisse wurden auf unseren Social-Media-Kanälen präsentiert.

"In der DRK Geschäftsstelle Zwenkau habe ich mein zweiwöchiges Praktikum absolviert. Dadurch konnte ich viele Eindrücke gewinnen. Mit einem Rundgang durch die Geschäftsstelle fing mein erster Praktikumstag an. Dabei habe ich die vielen und auch wichtigen Bereiche im Haus kennengelernt. Als die Führung beendet war, habe ich an einer Schulung zum Datenschutz teilgenommen. 

Am Zweiten Tag ging es zum DRK Altenpflegeheim Taucha, dort haben wir ein Interview mit einer Mitarbeiterin geführt. Danach sind wir zur DRK Seniorenwohnanlage in Taucha gefahren. Die Pflegedienstleiterin Jessica Busch hat mir einen Einblick in den täglichen Ablauf des betreuten Wohnens gegeben. Dies war sehr interessant und informativ für mich.

An die Auswertung von dem Interview mit der Mitarbeiterin machte ich mich gleich an Tag3. Als nächsten durfte ich den Pressespiegel machen. Der Tag4 startete mit einem Rundgang durch die Kindertagesstätte Markranstädt. Zum Schluss recherchierte ich den Pressespiegel. 

Erstellung eines Videobeitrages vor der Kita "Am Stadtbad"

Am Tag 5 war ich mit dem Fahrdienst unterwegs. Dort wurde mir klar, dass es um einiges mehr geht als nur Personen von A nach B zu fahren. Das Live-Interview mit dem Fahrdienst war der Abschluss des Tages 5.

Franzi im Live-Video mit Fahrdienst-Disponent Tino Binner

Mit einem Mitarbeiter-Interview startete der 6. Tag meines Praktikums in der Geschäftsstelle Zwenkau. Nach dem Interview haben wir dazu einen Bericht verfasst. 

Ein Filmzusammenschnitt zeigt, was Franzi, unsere Praktikantin in der Geschäftsstelle in den ersten Tagen alles so erlebt hat:

Der 7. Tag begann mit der Recherche zum Pressespiegel und meinem Praktikumsbericht. Als das erledigt war, recherchierte ich nach neuen Werbeartikeln. Im Anschluss habe ich an der Beratung zur  Planung der Azubifeier teilgenommen.

Auch am Tag 8 standen zunächst die Zuarbeiten zum Pressespiegel und das Recherchieren nach neuen Werbeartikel auf dem Programm. Mittags habe ich einen Einblick in die Aus- und Fortbildung bekommen, wo ich selbst Handanlegen durfte. Ich desinfizierte Phantome und Masken, checkte AEDs und füllte die Verbandtaschen wieder auf. Das hat mir gezeigt, dass sehr viel Arbeit zur Vorbereitung eines Erste-Hilfe-Kurses steckt.

Am 9. Praktikumstag waren wir beim Sommerfest des DRK Altenpflegeheim Taucha und haben eine Führung bekommen. Das Gelände des Altenpflegeheimes hat mich mit seiner Größe und seiner grünen Umgebung wirklich beeindruckt. 

Zum Sommerfest im DRK Altenpflegeheim Taucha

Der 10. und damit auch der letzte Praktikumstag startete mit meinem Praktikumsbericht. Als nächstes habe ich das Material für die DRK Einrichtungen sortiert und für die Postrunde mitgegeben.

Das zweiwöchige Praktikum in der Geschäftsstelle Zwenkau beim Bereich Öffentlichkeitsarbeit hat mir sehr gut gefallen, denn ich konnte verschiedene Bereiche kennenlernen und viel Erfahrung sammeln. Dabei ist der Spaß nicht zu kurz gekommen, was mir sehr wichtig ist.