bühnenbild_markranstädt.jpg
Im Dialog mit Praxisanleiterin Anne RitterIm Dialog mit Praxisanleiterin Anne Ritter

Im Dialog mit Praxisanleiterin Anne Ritter

„Ich habe schon immer nebenbei in der Pflege gearbeitet und habe sehr viel Spaß und Gefallen in meiner Arbeit gefunden.“

Eigentlich ist Anne gelernte Physiotherapeutin. Als sie ihre Ausbildung beendet hat, konnte sie aufgrund damaliger Arbeitsmarktverhältnisse nicht sofort eine Einstellung finden. „Ich wollte im medizinischen Bereich bleiben, weswegen ich nebenbei als Pflegehelferin gearbeitet habe.“ Die Begeisterung für die Pflege hat sich letztendlich so weiterentwickelt, dass Anne nicht mehr nur nebenberuflich in diesem Bereich arbeiten wollte. „Mich hat jeden Tag etwas anderes erwartet. Der Beruf ist total abwechslungsreich. Du bist auf den Touren an der frischen Luft und dein eigener Herr.“, betont sie.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich Anne für die Ausbildung zur examinierten Fachkraft entschieden hat. „Aufgrund dessen, dass ich bereits eine medizinische Ausbildung hatte, konnte ich die Ausbildung auf 1,5 Jahre verkürzen, was nicht unbedingt ein Vorteil war. Denn trotz kürzerer Lehrzeit, gibt es zur normalen Ausbildungsdauer keinen inhaltlichen Unterschied in der Abschlussprüfung. Hier waren alle Themen der drei Jahre gefragt.“

Das war auch zu dem Zeitpunkt, als Anne zu uns zum DRK-Kreisverband Leipzig-Land e.V. in den ambulanten Pflegedienst nach Markranstädt kam. Anne hat sofort Anschluss im Markranstädter Team gefunden. „Das Team ist super. Hier werden Probleme offen angesprochen und besprochen. Es herrscht eine kollegiale Atmosphäre, denn wir helfen und unterstützen uns gegenseitig.“ Aufgrund ihrer langjährigen Pflegerfahrung hatte sie die besten Voraussetzungen geschaffen, um sofort als Teamleiterin arbeiten zu können. Nahtlos hat Anne die Qualifikation zur Praxisanleiterin absolviert. „Da ich gerade aus der Ausbildung gekommen bin, kann ich mich sehr gut in die Lage des Azubis versetzen und optimal auf deren Wünsche sowie Bedürfnisse eingehen.“, begründet sie ihre Entscheidung. Zufällig musste damals die Stelle zur Praxisanleitung für Auszubildende besetzt werde, wofür sich Anne als die beste Kandidatin darstellte.

Für die Zukunft strebt Anne die Ausbildung zur Pflegedienstleitung an, um selber mal einen ambulanten Pflegedienst leiten zu können. Auf ihrem Weg wünschen wir ihr weiterhin wie bisher viel Erfolg.


Interview wurde am 04.10.2018 geführt